Aktuelle Angebote (German)

Angebote ohne festen Termin

Coaching-Angebot für den Biologieunterricht – Botanikschule

Wie kommen Nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen ins schulinterne Curriculum?

Angebote mit festem Termin

Biologie und Nachhaltige Entwicklung – fossile und erneuerbare Energieträger (Sekundarstufe I)

Regionale Fortbildung Region 03
üT Nachhaltige Entwicklung/Lernen in globalen Zusammenhängen

Montag – 3. September 2018 von 14:00 bis 17:00 Uhr
Tandem Kunst
Upcycled Fashion – nachhaltiges Modedesign
Modedesign begeistert genderunabhängig viele Schüler unterschiedlichster Altersgruppen. Im Spannungsfeld des Umgangs mit Modekonsum bei Jugendlichen beschäftigen wir uns mit der „Fashion Revolution“, deren Aktivisten unter anderem zum Clothes Swapping und Upcycling aufrufen. In Bezug auf die fächerübergreifende Kompetenzentwicklung erproben wir das Umwandeln unterschiedlichster Materialien und abgelegter Kleidungsstücke zu spannenden experimentellen Modeentwürfen. Eine Kooperation mit dem üT Nachhaltige Entwicklung.
Leitung: Florentine/ Referent*innen: Peter Heinrichs, Wilfried Pletzinger, Kunigunde Berberich
Ort: Jugendkunstschule Charlottenburg

Montag – 15.Oktober 2018 von 14:30 bis 17:30 Uhr
Tandem Biologie
Karbonpflanzen und Klimawandel
Wir erproben, wie man in arbeitsteiligen Gruppen mit Hilfe einer elektronischen Schnitzeljagd im Botanischen Garten/ Museum das Evolutionsthema „Karbonpflanzen als fossile Energieträger“ praxisnah unterrichten kann. Eine Kooperation des üT Nachhaltige Entwicklung mit dem Fach Biologie.
Leitung: Peter Heinrichs/ Referentin: Regine Illner
Ort: Botanikschule im Botanischen Garten

Dienstag – 4.Dezember 2018 von 14:00 bis 17:00 Uhr
Tandem Kunst
Made in Japan – traditionelles Lampendesign mit moderner Energiespartechnik
Grundlage für unsere Entwürfe ist der Werkstoff Papier. Ausgehend von der Japankugel, die in den 70er Jahren in keiner Wohnung fehlen durfte und heute in neuen Designideen ein Comeback bei Ikea feiert, entwerfen wir Lampengebilde, die wir mit moderner Lichttechnik in Form sehr kleiner, lichtstarker und weniger hitzeempfindlichen LEDs beleuchten. Energiesparende Gestaltung mit fast unendlichen Möglichkeiten. Eine Kooperation des üT Nachhaltige Entwicklung mit dem Fach Kunst.
Leitung: Peter Heinrichs/ Referentin: Florentine Baumann
Ort: Jugendkunstschule Charlottenburg

Montag – 21. Januar 2019 von 14:00 bis 17:00 Uhr
Tandem Ethik
Die etwas andere Smartphone-Werbung – Erstellen eines Videoclips zur globalen Verantwortung
Im 1.Teil des Workshops informieren wir uns über die Lebensphasen eines Smartphones und reflektieren daran anknüpfend Aspekte unserer ethischen Verantwortung sowie Handlungsoptionen. Im 2.Teil stellen wir als „Werbeagenturen“ selbst einen 3-Minuten Videoclip her, der die Kehrseite von Smartphones zeigt. Dabei verwenden wir die Ästhetik und Gestaltungselemente kommerziellen Vorbilder in der Werbung. Bei einem abschließenden Werbefestival werden die Beiträge vorgestellt. Der beste Beitrag erhält einen Preis.
Leitung: Dankfried Gabriel/ Referent: Peter Heinrichs
Ort: BNE-Zentrum im Botanischen Garten

Montag – 18. Februar 2019 von 14:30 bis 17:30
Tandem üT Verbraucherbildung/ Wirtschaft-Arbeit-Technik
Fair-Trade & Co – dem fairen Handel auf der Spur
Die Teilnehmer*innen erarbeiten sich eine Unterrichtseinheit zum WAT-Pflichtmodul P9 „Ernährung und Konsum aus regionaler und globaler Sicht“ mit Bezügen zu den üT „Verbraucherbildung“ und „Nachhaltige Entwicklung/Lernen in globalen Zusammenhängen“ mit folgenden Inhalten: Untersuchung von Ökolabels auf Verpackungen, Licht im Label-Dschungel-aber wie?, Gruppenarbeit Markterkundung, Fragestellungen für Interviews mit Marktleiter*innen und Kund*innen.
Leitung: Peter Heinrichs/ Referentin: Heike Ohrt
Ort: Bröndby-Oberschule

Donnerstag – 28. März 2019 von 9:00 bis 15:00 Uhr (aufwendigere Experimente)
Tandem Chemie
Kreative Ideen zur Kunststoff-Bredouille
Wir experimentieren mit verschiedenen Kunststoffen und analysieren deren Umweltproblematik, erproben nachwachsende Rohstoffe als Alternative und entwickeln offene Aufgabenstellungen aus der Lebenswelt von Schüler*innen für den Unterricht. Eine Kooperation des üT Nachhaltige Entwicklung mit den Fächern WAT und Chemie.
Leitung: Peter Heinrichs/ Referentin Dr. Cornelia Meyer
Ort: BNE-Zentrum im Botanischen Garten

Donnerstag – 22. November 2018
1. Netzwerktreffen BNE in Steglitz-Zehlendorf
Schwerpunkt: Upcyclingprojekte

Donnerstag – 23. Mai 2019
2. Netzwerktreffen BNE in Steglitz-Zehlendorf
Schwerpunkt: Müllentsorgung und –vermeidung

Botanikschule (SenBJF)

Nutzung des Botanischen Gartens/ Museums für Oberschulen
Schwerpunkt: Medienbildung

Donnerstag – 20. September 2018 (Ganztagsveranstaltung)
BNE-Fachtagung
Workshop: Versuche zu erneuerbaren Energieträgern – Erprobung eines Experimentalkoffers zur Windenergie
Referent: Peter Heinrichs
SUZ Berlin-Mitte

Donnerstag – 30. August 2018 von 14:00 – 17:00 Uhr
Insektivoren im Lebensraum Moor mit QR-Codes erkunden
Wir untersuchen die Pflanzen und ihre Bodenbedingungen im Gewächshaus und befragen ausgewählte Arten mit Hilfe von QR-Codes über ihre Fangmethoden.
Unterrichtsmaterialien werden erprobt und auf ihren Einsatz hinsichtlich des Rahmenlehrplans diskutiert. Digital erstellte Arbeitsbögen stehen zur Verfügung und können später individuell an den Unterricht angepasst werden.
Leitung: Peter Heinrichs
Ort: Botanikschule im Botanischen Garten

Donnerstag – 6. September 2018 von 14:00 – 17:00 Uhr
Vor- und Nachbereitung von Unterricht im Botanischen Garten/ Museum mit KAHOOT
Wir zeigen, wie man mit wenig Zeitaufwand und viel Spaß das Quiz zur Abfrage von Vorkenntnissen oder zur Überprüfung von Erlerntem die Zeit für Erkundungen und Analysen im Gelände und den Gewächshäusern einsetzen kann. Das Quiz besteht aus jeweils einer Frage und bis zu 4 Antwortmöglichkeiten. Es geht nicht nur um richtig oder falsch, sondern auch um Schnelligkeit. Wir helfen bei der Erstellung und geben Tipps für den Unterricht.
Leitung: Peter Heinrichs
Ort: Bröndby-Oberschule/ iMint-Akademie?

Montag – 17. Dezember 2018 von 13:00 – 16:00 Uhr (Schließung der Gewächshäuser)
Naturwissenschaftlicher Erkenntnisweg im tropischen Regenwald
Wir stellen Unterrichtsmaterialien vor, mit denen Anpassungen der Tropenpflanzen an hohe Luftfeuchte und wenig Licht (am Boden) in Arbeitsgruppen selbstständig untersucht werden können. Die digital erstellten Arbeitsbögen mit Problemstellung, Beobachtung, Hypothesenbildung und Überprüfung werden erprobt und können später an den Unterricht angepasst werden (für den Oberstufenkurses Ökologie, den Mittelstufenunterricht Biologie und Geografie).
Leitung: Peter Heinrichs
Ort: Botanikschule im Botanischen Garten

Donnerstag – 10. Januar 2019 von 13:00 – 16:00 Uhr (Schließung der Gewächshäuser)
Erprobung digitaler Arbeitsmaterialien zur Evolution und Anpassung
Wir untersuchen Kakteen und Wolfsmilchgewächse der Halbwüsten, stellen ausgewählte Pflanzen der alten und neuen Welt vergleichend gegenüber (Konvergenz) und versuchen mit homologen und analogen Beispielen sowie Progressionsreihen Beweise für die Evolutionstheorie zu finden. Wir analysieren an den Sukkulenten Besonderheiten des Aufbaus und stellen Bezüge zum Klima her.
Zur Vor- und Nachbereitung wird ausführliches Material vorgestellt.
Leitung: Peter Heinrichs
Botanikschule im Botanischen Garten

Montag – 8. April 2019 von 14:00 – 17:00 Uhr
Unterricht im Botanischen Garten als Schnitzeljagd („actionbound“) – wie geht das?
Wir zeigen, wie man mit dem Smartphone den Lebensraum „einheimischer Wald“ im Frühling erkunden kann. Dazu gibt es Fragestellungen zu Pflanzen und Tieren sowie zu klimatischen Einflüssen. An einzelnen Standorten holen wir uns Hintergrundinformationen aus dem Internet und dokumentieren unsere Ergebnisse vor Ort zur späteren Präsentation. Eine Einführung in die etwas andere unterrichtliche Vorbereitung und Durchführung von außerschulischem Unterricht mit „actionbound“.
Leitung: Peter Heinrichs
Ort: Botanikschule im Botanischen Garten

Donnerstag – 6. Juni 2019 – von 15:00 – 18:00 Uhr
Untersuchung des Lebensraumes Wiese – gibt es da nicht auch eine App?
Wir stellen selbst entwickelte Bestimmungshilfen zum Vergleich der Artenvielfalt der Lebensgemeinschaften Wiese und Rasen zur Verfügung und erproben deren Einsatz. Wir analysieren Pflanzenstandorte mit Hilfe von Apps. Wir bieten differenziertes Informationsmaterial und Arbeitsbögen zur Bestäubung und Blütenökologie an. Alle Materialien zur Vor- und Nachbereitung sowie zum Unterricht im Gelände liegen in digitaler Form vor und können für die eigene Unterrichtsarbeit mitgenommen und individuell an den Unterricht angepasst werden.
Leitung: Peter Heinrichs
Ort: Botanikschule im Botanischen Garten