BNE-Wochen: Erinnerungsprojekte und Bildung für nachhaltige Entwicklung zusammen denken

Dienstag, 11.5.2021 18-19:30 Uhr

Online-Seminar des BNE-Zentrums

Der Verein „Respekt für Griechenland e.V.” verbindet Flüchtlingsarbeit, Solidaritäts-, Erinnerungs- und Klimaschutzprojekte. Das Engagement soll nachhaltig und damit zukunftsträchtig wirken. Das gilt auch für die Bildungsarbeit. Im Seminar wird am Beispiel von Vorhaben des Vereins in Griechenland untersucht, wie  “Bildung für nachhaltige Entwicklung” als Verbindung solch unterschiedlicher Vorhaben wirken kann. Zu Beginn des Seminars wird das Konzept von BNE vorgestellt

Input und Moderation: Wolfgang Schwarz, BNE-Zentrum

Das Seminar ist ein ausgewählter Beitrag zu den BNE-Wochem im Rahmen der Weltkonferenz BNE vom 17.-19. Mai 2021 in Berlin

www.bne-portal.de/

Link zur Website des Vereins:

https://respekt-für-griechenland.de/

Recht auf Selbstbestimmung: die afro-indigenen Garífuna in Honduras 8.2.2022

Recht auf Selbstbestimmung: die afro-indigenen Garífuna in Honduras Fortbildungsnummer: 22.1-99981
Indigene und afro-indigene Gemeinschaften werden in Lateinamerika vielfach diskriminiert, zudem leben sie oft in Regionen, wohin immer häufiger Unternehmen vordringen, um sich das fruchtbare Land anzueignen. Das Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V. (FDCL e.V.) hat interaktive Materialien für den Einsatz im Spanischunterricht der Oberstufe (Q1 & Q4) entwickelt, die sich mit der Situation der afro-indigenen Garífuna in Honduras beschäftigen, die trotz der existenziellen Bedrohung mit friedlichen Mittel für ein Leben in Würde und Selbstbestimmung kämpfen.Die Referentinnen Andrea Molina Anrade und Steffi Wassermann stellen in der Fortbildung die Materialien auf Deutsch und auf Spanisch vor.
Leitung: Jan Ehlen, Andrea Molina Anrade, Steffi Wassermann, Waltraud Löchel, Katharina Kräling
Zeit: Dienstag, 08.02.22, 15:00 – 18:00 Uhr
Ort: Botanikschule, Unter den Eichen 5, 12203 Berlin-Steglitz
Zielgruppe: Lehrkräfte weiterführende Schulen, 10. bis 13. Kl.
Teilnehmendenzahl: max. 25
Anmeldung: Bis zum 29. Januar 2022 online unter http://www.fortbildung-regional.de(Link ist extern).
Bei notwendiger Unterrichtsbefreiung ist der Antrag auf Freistellung zusammen mit einer Kopie des an Ihrer Schule erhältlichen Anmeldeformulars auf den Dienstweg zu geben.
Hinweise: Der Eingang zur Botanikschule befindet sich 50 Meter entfernt vom Eingang des Botanischen Gartens an der Straße Unter den Eichen in Richtung Rathaus Steglitz.

Wie sieht die Welt der Zukunft aus?

Beitrag für Grundschulklassen im Rahmen der SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz

Dienstag, 8.6.2021, 10-13 Uhr

Zukunftsworkshop, Dauer 3 Stunden

Anmeldung: https://www.fu-berlin.de/sites/schueleruni/aktuelles_programm/aktuelle-schueleruni/dienstag/dienstag_aufbau-einer-neuen-welt.html

Warum fliehen Menschen aus ihrem Land? Was sind ihre Gründe und Ursachen für die Flucht? Welche Gefahren und Schwierigkeiten erleben sie auf ihrer teilweise lebensgefährlichen Flucht? Gemeinsam gestalten wir für die Geflüchteten und uns eine neue Welt, wo ein friedliches Zusammenleben im Einklang mit der Natur möglich ist. Wie sehen die Spielregeln dafür aus? Dies wollen wir im Botanischen Garten gemeinsam entwickeln und gestalten.

Heike Kammer & Elke Anders,

Ort: Botanikschule, Botanischer Garten, Freie Universität Berlin